30.07.2012

Teil 2: Tipps für das Ausmisten


Bild: epsos.de
Welche Ratschläge ich beim Ausmisten meiner Garderobe beherzigt habe? Einige, leider blieb, wie ihr wisst, am Schluss nicht so viel über, dafür sind diese Sachen essentiell.

Stell dir folgende Fragen bei jedem Teil:
  1. Passt es mir?
  2. Ist es nicht kaputt? Hat es auch keine Flecken? (Wenn es zu reparieren ist und du willst es behalten, setzte dir eine zeitliche Grenze. Hat man es nicht innerhalb einer Woche zum Schuster/Schneider gebracht oder selbst repariert - weg damit!)
  3. Steht mir die Farbe?
  4. Betont das Kleidungsstück mich als Person oder trage ich das Kleidungsstück, weil ich es schön finde, obwohl es mir nicht schmeichelt?
  5. Entspricht das Kleidungsstück dem Stil, den ich tragen/verkörpern möchte?
  6. Habe ich schon ein ähnliches Teil?
Wenn du aussortieren willst, rate ich nicht, wie die meisten, alles erst einmal den kompletten Schrank auszuräumen. Oft überschätzt man die Arbeit, man hört auf und alles liegt auf dem Bett oder Boden.
Ich habe meine Kommode und meinen Schrank Fach für Fach aussortiert. Dabei habe ich mir bei jedem Teil die obigen Fragen gestellt. Hatte ich an dem Tag keine Lust mehr (manchmal wurde es schon frustrierend, ich hoffe, Loupita verrät nichts über mein "Darf ich überhaupt noch was behalten?"-Verhalten :D), konnte ich die Sachen, die ich behalten möchte zurücklegen und das was weg sollte, kam in eine Mülltüte und gut war.

Alles Liebe
laReike

Kommentare:

  1. Ich finde immer ganz gut, wenn man wo sagt, dass trage ich oft, dass mag ich, dann behält man es und wo man beginnt zu überlegen, dass sollte sofort weg.

    AntwortenLöschen